Stadt bei Nacht - Free Template by www.temblo.com
C O N T E N T
in internet, nobody knows that you´re a dog.

identität im internet ist flüchtig. das ich kann beliebig angepasst werden.
der selbstversuch zeigte jedoch - ziemlich ernüchternd - das funktioniert nur soweit es das ICH auch zulässt. nicht jedes ego mag es, angepasst zu werden. gar nicht einstellen mag sich die fluidität, lehnt man es ab, andere anzulügen.
geschlechtlich nicht eindeutig zuzuordnende nicknames reichen auch nicht aus, um sich in eine andere identität zu begeben. nicht mit mir kommuniziert man anders, weil man mich wahlweise für frau oder mann hält - ich kommuniziere anders, weil ich mich wahlweise als frau oder mann produziere. dementsprechend fällt die resonanz unterschiedlich aus. ob das abhängig vom geschlecht ist - anhand dieser beobachtungen nicht verifizierbar. sehr wohl verifizierbar: ich kommuniziere mit männern und frauen anders.
und ich konnte versuchen, was ich wollte, mich nennen, wie ich wollte - das ego kam durch. egal, wie sehr ich versuchte, jemand anderes zu werden, ich wurde doch nur immer mehr ICH.
damit habe ich zumindest niemanden angelogen. außer mich selbst, phasenweise.
was habe ich also gelernt? mein ego ist nicht anpassungsfähig? oder vielleicht zu sehr - ich werde, was ich vorgebe? unwahrscheinlich, die letzte möglichkeit.
28.2.07 12:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
I N H A L T
S E I T E N
T H E M E N
L I N K S
F R E U N D E
S U C H E
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2007 by Autor/in. All rights reserved.

© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.